Download Canossa: Entlarvung einer Legende. Eine Streitschrift by Johannes Fried PDF

By Johannes Fried

Canossa conflict keine Wende. Canossa führte zu keiner Entzauberung der Welt. Dieses Canossa battle ein Mythos, eine Legende. Tatsächlich schlossen Papst Gregor VII. und König Heinrich IV. in Canossa einen Friedensvertrag. Erinnerungsunkritische Kritik wollte diesen Pakt in Zweifel ziehen, als „neue Legende“ voreilig dem Vergessen überantworten. Die vorliegende Streitschrift setzt sich mit dieser Kritik auseinander und zeigt, wie auch die gegenwärtige Geschichtsforschung der Modulationsmacht des Gedächtnisses ausgeliefert ist und damit zu Fehlurteilen führt. Sie verweist auf wesentliche Inhalte und Ziele des Vertrags von Canossa, den wechselseitigen Schutz der Ehre von Papst und König, die angestrebte Konsenserneuerung im Reich der Deutschen, zeigt aber auch sein Scheitern durch die Uneinigkeit der Führungseliten dort und in der Lombardei. Nicht Heinrichs Rekonziliation in Canossa, nicht die Kirchenreform, kein nach Weltherrschaft greifender Papst brachten die Wende, den Auftakt zu einem durch annähernd dreihundert Jahre immer wieder erneuerten, konfliktträchtigen Gegenkönigtum im römisch-deutschen Imperium, sondern interne Konflikte, der Hader unter den Deutschen.

Show description

Read Online or Download Canossa: Entlarvung einer Legende. Eine Streitschrift PDF

Best germany books

Aufklarer, Volume Two: Luftwaffe Reconnaissance Aircraft and Units 1942-1945

Concluding the tale of the Luftwaffe s reconnaissance devices, this booklet covers the interval from 1942 to finish of the struggle. because the tide of the battle grew to become opposed to Germany, details received from Aufklärungsflieger grew to become ever extra very important to either the German excessive Command and local-level flooring commanders.

Church Robbers and Reformers in Germany, 1525-1547: Confiscation and Religious Purpose in the Holy Roman Empire (Studies in Medieval and Reformation Traditions)

This can be a examine of the non secular controversy that broke out with Martin Luther, from the vantage of church estate. the talk ultimately produced a Holy Roman Empire of 2 church buildings. this isn't an monetary historical past. quite, the e-book indicates how recognition of confiscation used to be received, and the way theological suggestion used to be necessary to the good fortune of what's often referred to as a very important if early degree of confessional state-building.

Emmy Noether, die Noether-Schule und die moderne Algebra: Zur Geschichte einer kulturellen Bewegung

Emmy Noether und die Mitglieder der Noether-Schule gestalteten wesentlich die kulturelle Bewegung der modernen Algebra, die in den 1920er Jahren die Vorstellungen über Mathematik veränderte und zu einem neuen Verständnis der Mathematik als Strukturwissenschaft führte. In interdisziplinär angelegten Studien verbindet die Autorin biografische Forschungen zu Noether und den Mitgliedern der Noether-Schule mit wissenschaftstheoretischen Untersuchungen mathematischer Texte sowie einer aus dem Konzept der dichten Beschreibung abgeleiteten examine wissenschaftlicher Schulenbildung: Die Entstehung mathematischen Wissens als soziokulturellem Prozess wird sichtbar und auch einer mathematisch nicht ausgebildeten Leserschaft zugänglich.

Solar dance : Van Gogh, forgery, and the eclipse of certainty

In Modris Eksteins's palms, the interlocking tales of Vincent van Gogh and artwork broker Otto Wacker demonstrate the origins of the elemental uncertainty that's the hallmark of the fashionable period. in the course of the lens of Wacker's sensational 1932 trial in Berlin for promoting faux Van Goghs, Eksteins deals a special narrative of Weimar Germany, the increase of Hitler, and the alternative of nineteenth-century certitude with twentieth-century doubt.

Extra info for Canossa: Entlarvung einer Legende. Eine Streitschrift

Example text

Bis 11. , hrsg. von Gerd Althoff (Vorträge und Forschungen 69), Ostfildern 2009, S. 41–71, hier S. 70–1. 2 Gericht über den König oder Vertrag? nötige Rückhalt und die unabdingbaren personalen Netzwerke unter den weltlichen und kirchlichen Großen, um sich in oder gegen deren Beziehungsgeflechte erfolgreich behaupten zu können77. Dieses Manko belastete noch die frühen Jahre von Heinrichs IV. selbständiger Regierung. Die Anschuldigungen gegen ihn verweisen auf einen Machtkampf, der mit dem Tod Heinrichs III.

Ich muß mich diesem Kritiker ausführlich zuwenden, eben weil er schon in dem Leserbrief und noch wortreicher in dem DamalsArtikel die von mir entwickelte Memorik in Bausch und Bogen in Frage gestellt hat, mithin die durch definierte Kriterien kontrollierte Erinnerungskritik. Es geht aber mit derselben um unabdingbare methodische Ergänzungen zur bisherigen historischen Methode, um Einsicht in Konstruktion, Modulation und Deformation bis hin zur Destruktion des erinnerten Geschehens in den heute noch verfügbaren Zeugenaussagen durch das Gedächtnis, auch um das Vergessen als gestaltende Macht von Erinnerungszeugnissen und Zeugenaussagen; und es geht, wie eben angedeutet, um die exemplarische Sichtbarmachung der Modulationsmacht des Gedächtnisses gerade auch im Arbeitsprozeß gegenwärtiger Geschichtsforscher.

Und frühen 12. Jahrhundert an Akzeptanz gewann. Die übrigen Zeitgenossen, die sich zu der geplanten Augsburger Versammlung äußerten, bestätigten schon gar keine Gerichtsversammlung. Der Autor des „Königsberger Fragments“ erklärte allein die Exkommunikation und die Rekonziliation (reconciliaretur) zum Thema des geplanten Augsburger Treffens mit dem Papst69, mithin ein kirchenrechtliches Verfahren, an dem rechtlich kein einziger deutscher Fürst, auch kein Bischof zu beteiligen war. Sie alle wären bestenfalls Zeugen gewesen.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 16 votes