Download Emmy Noether, die Noether-Schule und die moderne Algebra: by Mechthild Koreuber PDF

By Mechthild Koreuber

Emmy Noether und die Mitglieder der Noether-Schule gestalteten wesentlich die kulturelle Bewegung der modernen Algebra, die in den 1920er Jahren die Vorstellungen über Mathematik veränderte und zu einem neuen Verständnis der Mathematik als Strukturwissenschaft führte. In interdisziplinär angelegten Studien verbindet die Autorin biografische Forschungen zu Noether und den Mitgliedern der Noether-Schule mit wissenschaftstheoretischen Untersuchungen mathematischer Texte sowie einer aus dem Konzept der dichten Beschreibung abgeleiteten examine wissenschaftlicher Schulenbildung: Die Entstehung mathematischen Wissens als soziokulturellem Prozess wird sichtbar und auch einer mathematisch nicht ausgebildeten Leserschaft zugänglich. Zahlreiche info zum Ringen von Wissenschaftlerinnen um berufliche Anerkennung, zur Entstehung mathematischer Begriffe und Disziplinen sowie zum Leben und Wirken von Mathematiker/inne/n vermitteln ein Bild der Mathematik im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts.

Show description

Read or Download Emmy Noether, die Noether-Schule und die moderne Algebra: Zur Geschichte einer kulturellen Bewegung PDF

Best germany books

Aufklarer, Volume Two: Luftwaffe Reconnaissance Aircraft and Units 1942-1945

Concluding the tale of the Luftwaffe s reconnaissance devices, this e-book covers the interval from 1942 to finish of the conflict. because the tide of the battle became opposed to Germany, info acquired from Aufklärungsflieger turned ever extra important to either the German excessive Command and local-level flooring commanders.

Church Robbers and Reformers in Germany, 1525-1547: Confiscation and Religious Purpose in the Holy Roman Empire (Studies in Medieval and Reformation Traditions)

This can be a research of the spiritual controversy that broke out with Martin Luther, from the vantage of church estate. the talk finally produced a Holy Roman Empire of 2 church buildings. this isn't an fiscal heritage. quite, the publication exhibits how popularity of confiscation used to be gained, and the way theological suggestion used to be necessary to the good fortune of what's often referred to as a very important if early level of confessional state-building.

Emmy Noether, die Noether-Schule und die moderne Algebra: Zur Geschichte einer kulturellen Bewegung

Emmy Noether und die Mitglieder der Noether-Schule gestalteten wesentlich die kulturelle Bewegung der modernen Algebra, die in den 1920er Jahren die Vorstellungen über Mathematik veränderte und zu einem neuen Verständnis der Mathematik als Strukturwissenschaft führte. In interdisziplinär angelegten Studien verbindet die Autorin biografische Forschungen zu Noether und den Mitgliedern der Noether-Schule mit wissenschaftstheoretischen Untersuchungen mathematischer Texte sowie einer aus dem Konzept der dichten Beschreibung abgeleiteten examine wissenschaftlicher Schulenbildung: Die Entstehung mathematischen Wissens als soziokulturellem Prozess wird sichtbar und auch einer mathematisch nicht ausgebildeten Leserschaft zugänglich.

Solar dance : Van Gogh, forgery, and the eclipse of certainty

In Modris Eksteins's palms, the interlocking tales of Vincent van Gogh and paintings broker Otto Wacker demonstrate the origins of the elemental uncertainty that's the hallmark of the fashionable period. during the lens of Wacker's sensational 1932 trial in Berlin for promoting pretend Van Goghs, Eksteins bargains a different narrative of Weimar Germany, the increase of Hitler, and the alternative of nineteenth-century certitude with twentieth-century doubt.

Extra resources for Emmy Noether, die Noether-Schule und die moderne Algebra: Zur Geschichte einer kulturellen Bewegung

Example text

Zeitlich parallel beziehen sie sich auf unterschiedliche mathematische Forschungsfelder, doch ihr methodischer Schwerpunkt liegt bereits deutlich im Bereich des rein algebraischen, sich vom arithmetisch-rechnerischen abgrenzenden Zugangs. Oder wie Noether selbst mit Bezug auf ihre unter dem Titel „Ganze rationale Darstellung von Invarianten eines Systems von beliebig vielen Grundformen“ veröffentlichte Arbeit von 1916 schrieb, sei einer der zentralen Beweise dieser Arbeit „rein begrifflich“ geführt.

Es ist exemplarisch für die Kämpfe um die akademische Berufstätigkeit von Frauen. Klein, Hilbert und später auch Einstein unterstützten Noethers Habilitationsantrag, doch auch ihnen gelang es nicht, innerhalb der bestehenden Strukturen eine Akzeptanz der wissenschaftlichen Betätigung von Frauen oder wenigstens Noethers und damit ihre Aufnahme in die Scientific Community zu erreichen. Erst die tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandlungen der Weimarer Republik veränderten die rechtliche Situation und die akademische Kultur.

Sie folgte 1915 einer Einladung Hilberts und Kleins nach Göttingen, die mit dem Angebot zur Habilitation verbunden war, ein Vorhaben, dessen Umsetzung unter den gegebenen rechtlichen Bestimmungen und bestehenden akademischen Vorbehalten erst 1919 ihren Abschluss fand. Werden mit der Skizzierung des Habilitationsprozesses zugleich die Rahmenbedingungen und Arbeitsmöglichkeiten der ersten Jahre Noethers in Göttingen benannt, so liegt der Fokus auf einer wissenschaftstheoretischen Analyse ihrer zweiten Habilitationsschrift „Invariante Variationsprobleme“ (Noether 1918a), deren mathematischer Kontext der zwischen Einstein, Hilbert und Klein geführte Diskurs zur Relativitätstheorie war.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 13 votes