Download Riten, Gesten, Zeremonien: Gesellschaftliche Symbolik in by Bierende, Edgar, Edgar Bierende PDF

By Bierende, Edgar, Edgar Bierende

Ritualised motion - using gestures and ceremonial approaches - have been a primary technique of developing and expressing social order in pre-modern societies particularly. the current quantity is split into the 3 middle components of liturgy, legislations and politics and provides an interdisciplinary view of chosen points of the association and impact of rituals. An introductory part makes use of exemplars to offer primary methodological questions from the views of artwork background, theatre historical past and historiology.

Show description

Read Online or Download Riten, Gesten, Zeremonien: Gesellschaftliche Symbolik in Mittelalter und Fruher Neuzeit (Trends in Medieval Philology) (German Edition) PDF

Similar germany books

Aufklarer, Volume Two: Luftwaffe Reconnaissance Aircraft and Units 1942-1945

Concluding the tale of the Luftwaffe s reconnaissance devices, this booklet covers the interval from 1942 to finish of the struggle. because the tide of the struggle grew to become opposed to Germany, info bought from Aufklärungsflieger turned ever extra very important to either the German excessive Command and local-level floor commanders.

Church Robbers and Reformers in Germany, 1525-1547: Confiscation and Religious Purpose in the Holy Roman Empire (Studies in Medieval and Reformation Traditions)

This can be a examine of the non secular controversy that broke out with Martin Luther, from the vantage of church estate. the talk ultimately produced a Holy Roman Empire of 2 church buildings. this isn't an financial background. quite, the e-book indicates how popularity of confiscation was once received, and the way theological suggestion was once necessary to the good fortune of what's also known as a vital if early level of confessional state-building.

Emmy Noether, die Noether-Schule und die moderne Algebra: Zur Geschichte einer kulturellen Bewegung

Emmy Noether und die Mitglieder der Noether-Schule gestalteten wesentlich die kulturelle Bewegung der modernen Algebra, die in den 1920er Jahren die Vorstellungen über Mathematik veränderte und zu einem neuen Verständnis der Mathematik als Strukturwissenschaft führte. In interdisziplinär angelegten Studien verbindet die Autorin biografische Forschungen zu Noether und den Mitgliedern der Noether-Schule mit wissenschaftstheoretischen Untersuchungen mathematischer Texte sowie einer aus dem Konzept der dichten Beschreibung abgeleiteten examine wissenschaftlicher Schulenbildung: Die Entstehung mathematischen Wissens als soziokulturellem Prozess wird sichtbar und auch einer mathematisch nicht ausgebildeten Leserschaft zugänglich.

Solar dance : Van Gogh, forgery, and the eclipse of certainty

In Modris Eksteins's fingers, the interlocking tales of Vincent van Gogh and paintings broker Otto Wacker exhibit the origins of the basic uncertainty that's the hallmark of the trendy period. during the lens of Wacker's sensational 1932 trial in Berlin for promoting pretend Van Goghs, Eksteins bargains a distinct narrative of Weimar Germany, the increase of Hitler, and the alternative of nineteenth-century certitude with twentieth-century doubt.

Additional info for Riten, Gesten, Zeremonien: Gesellschaftliche Symbolik in Mittelalter und Fruher Neuzeit (Trends in Medieval Philology) (German Edition)

Sample text

Leyden 1992. ✐ ✐ ✐ ✐ ✐ ✐ “bmz” — 2008/10/26 — 12:54 — page 7 — #41 ✐ Antikendämmerung ✐ 7 Zur Klassifizierung von Gesten Wenn wir uns deutlich machen, dass Bilder, dass Illustrationen, dass illuminierte Handschriften im Mittelalter die wichtigsten Bildquellen sind, aus denen wir unser Verständnis der damaligen Gesten speisen, so wird die Frage erlaubt sein, welcher Art die dort dargestellten Gesten denn seien und was das Bild des Gestus überhaupt auszudrücken vermag. Denn nur von hier aus kann es ja gelingen, die Aussagen zur Bedeutung von Gestus und Ritual zu formulieren.

Bmz” — 2008/10/26 — 12:54 — page 17 — #51 ✐ Antikendämmerung ✐ 17 Abbildung 4: ‚Parisinus latinus 7899‘, Paris, BnF, ms. lat. 7899, Anfang 9. , fol. 40v . Illustration zu Terenz, Heauton Timorumenos, 2. Akt, 4. Szene. und der Sklave Syrus, sind aber zum Zeitpunkt der Umarmung bereits abgegangen. In der Illustration macht ihr Verbleib dennoch Sinn. Syrus wollte Clitipho nämlich überzeugen, dass Antiphila für ihn eine gute Partie wäre. Vielleicht verleiht Clitipho mit seinem Gestus seinem Erstaunen Ausdruck über den Gang der Handlung.

So sind Angaben zum Gestengebrauch im Mittelalter nicht nur aus liturgischen oder anderen religiösen Texten oder aus Minneliedern bekannt, sondern – und das nicht zu einem geringen Maße – auch aus Rechtsquellen6 Häufig stehen derartige Texte mit Illustrationen in Verbindung. Ein willkürlich herausgegriffenes Beispiel wäre etwa die berühmte Darstellung Walthers von der Vogelweide in der Manessischen Liederhandschrift. Durch den Text dazu, ein Gedicht Walthers, sind wir über die 5 6 Eine sehr gute Zusammenstellung einiger dieser Fechtbücher und ähnlicher im Bild festgehaltener zeitlicher Abläufe findet sich bei Jörg Jochen Berns, Film vor dem Film: Bewegende und bewegliche Bilder als Mittel der Imaginationssteuerung in Mittelalter und Früher Neuzeit, Marburg 2000, S.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 33 votes